01/09/2015

Alles fing an mit 4 Ingenieuren.

Wir, Wouter, Julian, Job und Stijn trafen uns zum ersten Mal im Robotik-Institut der Technischen Universität Delft (NL). Inspiriert durch die zarte Robotik dachten wir darüber nach, auf welche Weise Roboter Probleme lösen und das Leben der Menschen angenehmer machen könnten. Innerhalb von 6 Monaten gingen wir an die Herausforderung heran um einen Roboter zu entwickeln. Allerdings betrachteten wir das Ganze aus einer anderen Perspektive: wir wollten keinen stereotypen, kalten Industrieroboter entwickeln sondern eher einen weichen, kuscheligen Roboter der darüberhinaus angenehm im Gebrauch ist.

01/09/2015

Alles fing an mit 4 Ingenieuren.

Wir, Wouter, Julian, Job und Stijn trafen uns zum ersten Mal im Robotik-Institut der Technischen Universität Delft (NL). Inspiriert durch die zarte Robotik dachten wir darüber nach, auf welche Weise Roboter Probleme lösen und das Leben der Menschen angenehmer machen könnten. Innerhalb von 6 Monaten gingen wir an die Herausforderung heran um einen Roboter zu entwickeln. Allerdings betrachteten wir das Ganze aus einer anderen Perspektive: wir wollten keinen stereotypen, kalten Industrieroboter entwickeln sondern eher einen weichen, kuscheligen Roboter der darüberhinaus angenehm im Gebrauch ist.

01/10/2015

Zeit um seriöse Probleme zu lösen

Wir haben selbst in unseren Familien und bei Freunden die Folgen von Schlafmangel erfahren. Dadurch wollten wir als Robotik-Ingenieure in erster Instanz Familienmigliedern und Freunden mithilfe der Technologie von morgen zu einer guten Nachtruhe verhelfen. Dies war der Punkt an dem wir uns entschlossen haben, etwas neuartiges zu entwickeln das auch wirklich einen Unterschied ausmacht.

01/10/2015

Zeit um seriöse Probleme zu lösen

Wir haben selbst in unseren Familien und bei Freunden die Folgen von Schlafmangel erfahren. Dadurch wollten wir als Robotik-Ingenieure in erster Instanz Familienmigliedern und Freunden mithilfe der Technologie von morgen zu einer guten Nachtruhe verhelfen. Dies war der Punkt an dem wir uns entschlossen haben, etwas neuartiges zu entwickeln das auch wirklich einen Unterschied ausmacht.

28/06/2016

Der Start von Somnox und Yes!Delft

Wir entschieden uns, unsere Studien zu unterbrechen und uns gänzlich der Entwicklung von Somnox zu widmen. Nach intensiver Planung gab es den ersten Gesprächstermin bei Yes!Delft, dem viertgrössten Tech Incubator in Europa. Es folgten drei Monate in denen wir workshops, Projekte und Reisen durch Europa unternahmen um uns mit der Materie besser auseinanderzusetzen. Es wurde Zeit um an unserem Kickstart zu arbeiten. Natürlich benötigten wir auch Räumlichkeiten und Mittel um unseren Traum, vielen Menschen zum Schlaf zu verhelfen, zu erfüllen.

28/06/2016

Der Start von Somnox und Yes!Delft

Wir entschieden uns, unsere Studien zu unterbrechen und uns gänzlich der Entwicklung von Somnox zu widmen. Nach intensiver Planung gab es den ersten Gesprächstermin bei Yes!Delft, dem viertgrössten Tech Incubator in Europa. Es folgten drei Monate in denen wir workshops, Projekte und Reisen durch Europa unternahmen um uns mit der Materie besser auseinanderzusetzen. Es wurde Zeit um an unserem Kickstart zu arbeiten. Natürlich benötigten wir auch Räumlihckeiten und Mittel um unseren Traum, vielen Menschen zum Schlaf zu verhelfen, zu erfüllen.

14/11/2017

Lass uns Kickstarter-Barrieren durchbrechen

Nach der Fertigstellung unserer ersten Prototypen, der Herstellung von 10 Schlafrobotern und Absolvierung unsere letzten Tests war die Zeit gekommen, unseren Schlafroboter der Welt vorzustellen. Wir haben daraufhin einen Kickstart in crowd funding Form iniziert der in dem vorab festgesetzten Zeitraum von 30 Tagen mehr als 200% des erwarteten Kapitals erbracht hat. Wir verdanken dies alles unserer grossartigen Somnox community. Der Knopf um die Produktion zu starten konnte gedrückt werden.

14/11/2017

Lass uns Kickstarter-Barrieren durchbrechen

Nach der Fertigstellung unserer ersten Prototypen, der Herstellung von 10 Schlafrobotern und Absolvierung unsere letzten Tests war die Zeit gekommen, unseren Schlafroboter der Welt vorzustellen. Wir haben daraufhin einen Kickstart in crowd funding Form iniziert der in dem vorab festgesetzten Zeitraum von 30 Tagen mehr als 200% des erwarteten Kapitals erbracht hat. Wir verdanken dies alles unserer grossartigen Somnox community. Der Knopf um die Produktion zu starten konnte gedrückt werden.

Die Zukunft

Welche Schritte werden wir als nächstes unternehmen?

Die kommenden Monate stehen im Zeichen der Investitionen in Produktionsmachinen und der Warenvorräte für Komponente des Schlafroboters. Gemeinsam mit Auping werden wir anschliessend den Schlafroboter produzieren. Unser erfolgreicher Kickstart ermöglichte es uns, genügend finanzielle Mittel aufzubringen um die benötigten Investitionen zu tätigen. Im Februar 2019 werden wir dann die ersten Schlafroboter bei unseren Kickstart- Investoren abliefern. Bis dahin und in der Zeit danach werden wir den Schlafroboter noch weitergehend optimalisieren bis er zu Ihnen ins Haus geliefert wird.

Die Zukunft

Welche Schritte werden wir als nächstes unternehmen?

Die kommenden Monate stehen im Zeichen der Investitionen in Produktionsmachinen und der Warenvorräte für Komponente des Schlafroboters. Gemeinsam mit Auping werden wir anschliessend den Schlafroboter produzieren. Unser erfolgreicher Kickstart ermöglichte es uns, genügend finanzielle Mittel aufzubringen um die benötigten Investitionen zu tätigen. Im Februar 2019 werden wir dann die ersten Schlafroboter bei unseren Kickstart- Investoren abliefern. Bis dahin und in der Zeit danach werden wir den Schlafroboter noch weitergehend optimalisieren bis er zu Ihnen ins Haus geliefert wird.


Lernen Sie unser (dream)Team kennen

Julian Jagtenberg Somnox

Julian Jagtenberg
PR & Growth

Julians Mission ist es, als Industriedesign-Ingenieur der Technischen Universität Delft (NL) und mit seiner Leidenschaft für zarte Robotik, Produkte zu entwickeln die zur Gesundheit und dem Wohlbefinden von Menschen beitragen. Wenn es an ihm liegt wird sich unser Haushalt in Zukunft etwas anders gestalten – mithilfe von Robotiks natürlich.

Stijn Antonisse Somnox

Stijn Antonisse
Research & Development

Stijn ist verantwortlich für Produktresearch und Entwicklungsprojekte innerhalb von Somnox. Sein Mechanical Engeneering – Hintergrund und seine Vision das tägliche Leben durch zarte Robotiks zu erleichtern motivieren ihn, einen Schlafroboter zu entwickeln der die Nachtruhe liefert die wir alle benötigen.

Wouter Kooyman van Guldener
Finance & Embedded Systems

Wouter beschäftigte sich zeit seines Studium an der Technischen Universität Delft (NL) mit Computerwissenschaften und ausserdem leidenschaftlich mit Elektronik. Er ist verantwortlich für die sogenannten Embedded Systems im Schlafroboter und kennt sich mit Zahlen und Finanzen gut aus. Er sorgt dafür, dass bei Somnox die Kasse stimmt.

Job engels
Lead Software developer

Job ist ein begeisterter Software-Entwickler und hat ein Herz für Robotik und künstlicher Intelligenz. Sein Studium Computer Wissenschaft über Machine Learning und Datenverarbeitung gibt ihm die benötigten Fähigkeiten, den Schlafroboter zu einem selbstlernenden Roboter zu entwickeln.